Bullseye Download


Der erste Schritt ist der Wichtigste

Die erste Austragung des IDF Darts World Cups fand mit Erfolg in Shanghai, China, in der ersten Dezemberwoche 2010 statt.  Bei dem Wettbewerb handelte sich um ein Soft-Tip-Dartturnier, bei welchem die von Cyberdine aus Kroatien gelieferten 65 IDF zertifizierten 15 Dartscheiben verwendet wurden. Es nahmen Spieler aus mehr als 20 Ländern teil. Den Hautwettbewerb stellte der Team-Event mit mindestens 4 Spielern pro Team und mindestens einem Spieler jeden Geschlechts dar. Das Turnier war nicht so groß, was die Teilnehmerzahl betrifft, da nur ein Team aus jedem einzelnen Land eingeladen wurde. Es hatte aber ein sehr hohes Niveau in Bezug auf die Geschicklichkeit der Spieler.

Das Wertungsblatt für den Team-Event umfasste 6 Spiele im 501 DI/DO, 6 Spiele im Cricket, und das Tiebreak- Finalspiel im  701. Dieses Format wird üblicherweise auf dem nordamerikanischen Kontinent verwendet, weswegen die meisten Spieler damit nicht vertraut waren.  Dennoch wurde es von allen rasch aufgefasst. Ein wichtiger Aspekt dieses Turniers war, dass daran auch einige Spieler teilnahmen, die mehr daran gewöhnt sind Steel-Tip-Dart zu spielen und ebenso Soft-Tip-Dartspieler, die eigentlich auf der kleineren 13 Dartscheibe spielen. In dieser Hinsicht war es ein Vergnügen zu sehen, wie die Spieler aus drei verschiedenen Dartdisziplinen in der Lage waren und daran Spaß fanden, gegeneinander zu spielen: die Schlussfolgerung scheint zu sein – Dart ist Dart, ohne Rücksicht auf die Scheibengröße.

Die Veranstaltung wurde an über drei Tagen ausgetragen. In den ersten Tagen fanden am Vormittag die Einzelbegegnungen im 501DI/DO und Cricket statt, mit gesonderten Veranstaltungen für Damen und Herren. Die Mannschaftswettbewerbe begannen am Nachmittag des ersten Tages mit Round Robin phase, wobei die Mannschaften durch Auslosung in vier Gruppen unterteilt wurden, um schließlich die zwei besten Teams aus jeder Gruppe für das Weiterkommen unter die ersten 8 zu erhalten.

Es war interessant zu beobachten, dass es nur den zwei europäischen Teams aus Spanien und der Tschechischen Republik gelang, sich für die zweite Runde zu qualifizieren, und zwar trotz der Tatsache, dass die europäischen Spieler beider Geschlechter einen hohen Anteil an Spitzenplätzen in den Einzelbegegnungen erringen konnten. Noch einmal hat diese Veranstaltung gezeigt, dass dieses Format für die Team-Events mehr als nur eine Kompilation von Einzelbegegnungen darstellt, das für eines der IDF-Ziele relevant ist, nämlich das Team building im Dartsport zu promovieren. Die ersten beiden Runden der Doppelelimination wurden am Nachmittag des zweiten Tages gespielt, so dass die Begegnung der vier Finaleteams für den letzten Tag vorgesehen war. Im Allgemeinen waren die Resultate sehr ausgeglichen und endeten in vielen Fällen mit einem Tiebreak.

Das Finale des Team-Events zwischen dem Team aus den Philippinen, das ungeschlagen das Finale erreichte, und dem Team aus China Hong Kong, Gewinner des Verliererrunde, war sehr feierlich, da es zur Gänze von CCTV Channel 5, dem nationalen Sportskanal, übertragen wurde. Es war sehr ausgeglichen und der Cup ging unerwartet an China Hong Kong, das von hinten aufrückte und das Tiebreak gewann.

Insgesamt war die sportliche Haltung auf einem sehr hohen Niveau und dieses Turnier war feierlicher als es die Dart-Veranstaltungen üblicherweise in anderen Ländern sind. Die chinesischen Gastgeber übertrafen sich selbst, indem sie sowohl eine impressive Eröffnungs- als auch Schließungszeremonie veranstalteten, die den Spielern jahrelang in Erinnerung bleiben wird. Der Sinn der ganzen Turnierorganisation war, das Format der Olympischen Spiele zu würdigen. Eines der deklarierten Zielsetzungen von IDF ist es, die Olympische Anerkennung des Dartsports zu erreichen.

Dart ist eine Sportart, die in China nicht all zu bekannt ist, an der jedoch eine Vielzahl von Spielern teilnehmen kann: es ist eine der wenigen Sportarten, wo die körperlichen Eigenschaften des Spielers nicht so bedeutend wie ihre Konzentrationsfähigkeit, Entschlossenheit und Geschicklichkeit sind. Es handelt sich ebenso um eine Sportart, die nicht all zu viel Raum benötigt und von beiden Geschlechtern und allen Altersgruppen gespielt werden kann. Es wurde Geschichte geschrieben, da die Organisation des IDF Darts World Cups in Shanghai und das hohe Maß an positiver Aufmerksamkeit der Medien, dazu beigetragen haben, dass der erste Schritt unternommen wird, Dartsport in China vorzustellen und eine Bewegung zu bewirken, die sicherlich sehr populär sein wird. Der erste erfolgreiche Schritt ist immer der Wichtigste.

Robert Nisbet
January, 2010

The first edition of the IDF Darts World Cup was successfully held in Shanghai, China, during the first week of December 2010. The tournament was a soft tip darts tournament using 65 IDF Certified 15” darts boards supplied by Cyberdine of Croatia. Players attended from over 20 countries, the main competition being a team event, with a minimum of 4 players per team, with at least one player of each gender. The tournament was not very large in terms of the number of players, as it was by invitation only, with only one team being invited per country, but it was a very high level event in terms of the skill of the players.

The score sheet for the team event included 6 games of 501 DI/DO, 6 games of Cricket and a final tiebreaker game of 701. This format, although generally used in the North American continent, was not familiar to most of the players, but it became quickly understood by all. An important aspect of this tournament was that it included some players more accustomed to playing steel tip darts and also soft tip players who normally play on the smaller 13” target. In this respect it was satisfying to see that the players from the three different disciplines of darts were able to enjoy playing against each other: the conclusion seems to be “Darts is Darts”, regardless of the type or size of the board.

The event was played over three days, with the mornings of the first two days being devoted to singles competitions of 501 DI/DO and Cricket, with separate events for men and women. The team event started on the afternoon of the first day with a “Round Robin” phase, in which the teams were divided into four groups of teams, through a draw, in order to classify the best two teams from each group to go forward into an 8 position double elimination chart. It was interesting to observe that only two European teams, from Spain and the Czech Republic, managed to classify for the second round, in spite of the fact that the European players of both genders achieved a high proportion of the top places in the singles events. Once again this event showed that this format for the team event is more than just a compilation of singles matches, which is relevant to one of the aims of the IDF, which is to promote team building in the sport of darts. The first two rounds of the double elimination chart were played on the afternoon of the second day, leaving the final four teams for the last day. In general the matches were very close, going to the tiebreaker in many cases.

The final of the team event, between the team from the Philippines, which had reached the final undefeated, and the team from China Hong Kong that was the winner of the losers’ bracket, was very formal as it was televised in its entirety for CCTV Channel 5, the national sports channel in China. It was also very close, with the Cup finally and unexpectedly going to China Hong Kong, who came from behind and won the tiebreaker.

Overall the level of sportsmanship was very high and this tournament was more formal than darts events normally seen in other countries. The Chinese hosts excelled themselves by putting on both an impressive opening and closing ceremony which will be remembered by the players for many years. The spirit of the whole tournament organization was to respect the format of the Olympic Games, since one of the declared objectives of the IDF is to achieve Olympic recognition for the sport of darts. In this respect the Chinese hosts did an excellent job.

Darts is a sport that is not yet very well known in China, but it is a sport that can appeal to a very large range of players: it is one of the few sports in which the physical attributes of the players are not as important as their level of concentration, determination and skill. It is also a sport that does not require a large amount of space and which can be played by players of both genders and all ages. History has been made, as the organization of this first edition of the IDF Darts World Cup in Shanghai, with its high level of favourable media attention, contributes a first step towards introducing the sport of darts throughout China and starting a movement that will surely be very popular. The fist successful step is the most important one.

Robert Nisbet
January, 2010


© www.teamgeist-werbeagentur.at | Impressum | Datenschutzerklaerung