EDU EM – Ergebnisse

EDU Dart Europameisterschaften Porec 2014

Dieses Jahr hat uns der kroatische Dartverband in die schöne Stadt Porec in Istrien zur Dart EM eingeladen.

So viele Nationen wie noch nie, 19 an der Zahl sind dieser Einladung nach Kroatien gefolgt. Der Veranstalter war sehr bemüht, diese EM zu einem Fest des Dartsport zu machen. Das Turnier fand in einer dafür idealen Halle statt. Vor der Halle teilweise überdacht, gab es genügend Sitzgelegenheit und Platz um sich mit Dartkollegen aller Nationen auszutauschen. Das Wetter war ideal zum Dart spielen, es war die meiste Zeit bewölkt und daher die Temperaturen sehr gut zu ertragen. Die Eröffnungsfeier war gut organisiert und die Showeinlagen abwechslungsreich. Die Stimmung dabei war leider nicht besonders berauschend – auch aufgrund der Größe der Halle, es verlief sich alles etwas. Jeden Tag gab es am Abend ein Rahmenprogramm, Live Bands, Go Go Tänzerinnen, DJ etc. Da hat sich der Veranstalter sehr viel Mühe gegeben!

Unsere Besten:

Hervorzuheben ist vor allem die “Jugendabteilung Happy Game”, die durchwegs mit ausgezeichneten Platzierungen glänzen konnte, angeführt vom Turniersieg von Binder David (U15).

Bei den Damen überzeugte Altendorfer Tina sowohl in Einzelbewerben als auch im Nationencup, teilweise hervorragend auch Paulusberger Eva, die gemeinsam mit Schütter Mario den 3. Rang im EM – Mixed erobern konnte.

In den EM – Bewerben der Herren hängen die Trauben für Österreichs Dartsportler nach wie vor sehr hoch, hier sorgen Pein Anton und Partner Tockner Manuel mit einem 7. Rang für die beste Platzierung unserer Darter. Hervorzuheben ist auch der Vize – Europameistertitel im Doppel durch Beganovic Jasmin mit Partner Nedjic Sladjan, die allerdings für Bosnien am Start waren. Im EM Einzelbewerb war erneut Anton Pein Österreichs Bester (Rang 25), mit Kasumovic Sherif (33.) landete ein weiterer Vertreter der TDL im Vorderfeld.

Nationencup Damen:

Nach starken Leistungen konnte das Damenteam (Altendorfer Tina, Jirousek Petra, Paulusberger Eva, Steinbach Lisa und Weixler Sabine) Rang 5 aus 17 teilnehmenden Nation erreichen, geschlagen nur von den Finalisten aus Deutschland. Europameister wurde die Tschechische Republik.

Nationencup Herren:

Nach der Auftaktniederlage gegen das Tschechische Team und einem Sieg gegen Portugal war beim Match gegen die Slowenen Endstation, was schlussendlich Rang 9 bei 19 teilnehmenden Nationen bedeutete. Hier konnte das Kroatische Team den Heimvorteil nützen und siegte vor Deutschland und Tschechien.

Eine vollständige Ergebnisliste und einen Bericht zur EM (Vielen Dank an Annemarie für das Verfassen des Berichts und die Betreuung unserer Dartsportler in Porec!) findet ihr hier als pdf zum Download

Kategorie: EURO | Tournaments