Allgemeine Spielregeln (Electronic Dart)


Das Spielgerät

Als Spielgerät für die Teilnahme an der Throw Dart- Liga sind derzeit Elektronik- Dartgeräte folgender Hersteller und Bauweisen zugelassen: Scorpion Darts, Löwen Dart, Cyberdine Darts. Alle wahlweise mit 4-färbigen Segmenten (wie orig. London Dart Board) oder mit 2-färbigen Segmenten in blau / rot. Die Zielscheibe hat einen Wertungsdurchmesser von 34 cm.

Der Abstand zwischen Abwurflinie und Board beträgt 2,37 m, Die Bullhöhe 1,72 m. Bei uneben Boden ist eine Diagonalmessung erforderlich, hier ergibt sich ein Abstand von der Linie zum Bull von 2,93 cm. Toleranzen von max. 1,5 cm werden toleriert. Zwischen mehreren Dartgeräten, zu Seitenwänden oder etwaigen Mobiliar muss ein Abstand von mindestens 60 cm vorhanden sein, von der Abwurflinie nach hinten mindestens 1 Meter. In Ausnahmefällen kann ein geringeres Maß von der Ligaleitung genehmigt werden.

Als Pfeile finden ausschließlich solche mit Kunststoffspitzen (Soft-tip) Verwendung. Das Gesamtgewicht eines Darts darf 18 Gramm nicht überschreiten, die Länge beträgt höchstens 15 cm.

Spielarten in der Liga

In der Throw Dart- Liga werden im Meisterschaftsbetrieb folgende Disziplinen eingesetzt:

301/501/701:

Das Ziel ist es von 301, 501 bzw. 701 Punkten je Spieler exakt auf 0 Punkte zu kommen und dafür so wenig Würfe wie möglich zu benötigen. Das Spiel ist beendet, wenn ein Spieler 0 Punkte erreicht hat – er ist damit Sieger. Falls ein Spieler mehr Punkte wirft, als erforderlich ist, um genau den Punktezustand 0 zu erreichen, geht der Punktestand automatisch auf die Punktezahl zurück, die er vor dieser Runde hatte.

Master Out:

Genau wie “301/501”, jedoch muss der letzte Wurf (der zu 0 führt) ein Double, Tripple oder im Zentrum des Bullseye (50) sein. Double Out: Wie “301/501”, jedoch muss das Spiel mit einem Double beendet werden. Das Zentrum des Bullseye (50) zählt als Double.

Cricket:

Ziel des Spieles ist es durch 3-maliges Treffen einer Zahl, diese für sich zu „schließen“ und Punkte zu erreichen. Wer als erstes alle Zahlen von 15 – 20 sowie das Bullseye geschlossen und die höhere Punktzahl hat, gewinnt. Gelingt es keinem der Spieler alle Felder zu schließen ist derjenige Sieger, welcher die höhere Punktzahl aufweist.

Team:

Die beginnende Mannschaft erhält die Positionen 1 und 3, die gegnerische 2 und 4. Es gelten die vorstehenden Regeln, wobei ein Sieg mit 0 Punkten nur dann erreicht werden kann, wenn die Punktezahl seines Partners gleich oder kleiner ist, als die Gesamtpunktezahl der beiden Gegenspieler.

Weitere Spielarten sind grundsätzlich möglich und werden bei Bedarf gesondert beschrieben.

Spielregeln allgemein

  • Im Sinne eines gedeihlichen Spieles und einem sportlichen Wettbewerb wird von allen Spielern faires Verhalten erwartet.
  • Ist keine andere Reihenfolge festgelegt, so wird die Platzierung als Spieler 1, 2 usw. durch einen Bullseye-Wurf („anbullen“ – auf das nicht aktivierte Gerät) entschieden. Jener Spieler beginnt, dessen Dart im Zentrum steckt oder ihm am nächsten ist. Die jeweils geworfenen Pfeile sollen zur Kontrolle stecken bleiben, bis die Reihung klar ist. Bei Gleichstand wird weiter geworfen bis ein Ergebnis vorliegt. Eine einmal festgelegte Platznummer des Spielers muss innerhalb eines Matches eingehalten werden.
  • Jeder Spieler hat drei Würfe pro Runde. Es steht dem Spieler zu jeder Zeit frei, alle Würfe zu absolvieren oder einen oder auch alle Würfe auszulassen, wenn er am Spiel ist; danach Drücken der Taste “Spielerwechsel” (Weiterdrücken).
  • Die Spiellinie (Abwurflinie) darf vom Spieler während des Werfens nicht übertreten jedoch betreten werden. Es ist erlaubt sich mit dem Oberkörper über die Abwurflinie zu beugen. Erst nachdem das Gerät den letzten abzuwerfenden Pfeil registriert hat, darf die Linie überschritten werden.
  • Es steht jedem Spieler frei eigene Pfeile zu verwenden, sofern sie das zulässige Maximalgewicht (18 Gramm) nicht überschreiten und mit den üblicherweise verwendeten Kunststoffspitzen bestückbar sind. Die Darts dürfen nicht eher geworfen werden, bevor nicht “Pfeile werfen” am Spielgerät angezeigt wird (grün leuchtendes Pfeilsymbol). Wird dennoch früher geworfen, so zählt dieser Wurf nicht und darf auch nicht wiederholt werden.
  • Wenn ein Pfeil die Scheibe verfehlt oder nicht stecken bleibt, so zählt er trotzdem als geworfen (und darf daher auch nicht wiederholt werden).Ein Pfeil gilt als geworfen, sobald er vor der Abwurflinie ist.
  • Jene Spielpunkte, die das Spielgerät nach den erfolgten Würfen anzeigt, ist die Punktezahl, die der Spieler erhält. Der Spieler akzeptiert, dass das Gerät Recht hat, d.h. die Punkteanzahl, die sein Punktezähler anzeigt, für ihn verbindlich ist.
  • Steckt nach einem regulären Wurf ein Pfeil im Trefferfeld, hat aber die Wertung am Punktezähler nicht ausgelöst, so zählt dieser Wurf mit 0 Punkten. Handelt es sich dabei aber um den siegbringenden Wurf (Winning Dart), so wird dieser Wurf akzeptiert (Ausnahmeregel!).
  • Ein händisches Nachdrücken eines Pfeils um die Punktezahl zu beeinflussen, ist nicht erlaubt!
  • Jeder Spieler muss sich selbst vergewissern, dass seine Spielposition (Spielernummer) am Gerät aufleuchtet, ehe er den ersten Pfeil wirft. Wirft ein Spieler aber auf eine falsche Position, so ist sofort zu unterbrechen sowie der Fehler bemerkt wird.
  • Hat der Spieler weniger als drei Würfe auf die falsche Position gemacht, sowird das Gerät durch Weiterschalten mit der Taste Spielerwechsel auf die richtige Position gebracht und er kann die ihm noch verbleibenden Pfeile für eine Punktewertung einsetzen.
  • Hat ein Spieler alle drei Würfe auf die falsche Position gemacht, ehe der Fehler bemerkt wurde, so hat er seine Runde abgeschlossen. Der nächstfolgende Spieler setzt das Spiel ordnungsgemäß fort.
  • Wenn ein Spieler auf die falsche Position wirft und das Spiel dabei beendet, so hat er bzw. seine Mannschaft den Leg verloren.
  • Die Pfeile, die in der Scheibe stecken, dürfen nicht vor Beendigung des Spielablaufes (Runde) berührt werden. Der Spielablauf gilt dann als beendet, wenn das Gerät auf die nächste Spielerposition umschaltet (rot leuchtendes Pfeilsymbol) oder die Taste Spielerwechsel gedrückt wird.
  • Fällt das Spielgerät während eines Spieles durch Stromausfall oder anderen Gründen außerhalb der Verantwortung des Spielers aus, beginnt das Spiel von Neuem (Neustart), es sei denn nach der erneuten Inbetriebnahme des Gerätes sind die Punktezahlen aller Spieler korrekt.

Handbuch der Throw Dart-Liga Salzburg Version XI Juni 2006

Fouls

Als Fouls werden Fehler und unsportliches Verhalten bezeichnet, die bei einem fairen sportlichen Wettbewerb eigentlich nicht zu erwarten sind. Tritt dennoch einer der genannten Fälle ein, so ist wie folgt zu verfahren:

  • Überschreiten der Abwurflinie, ehe der geworfene Pfeil die Scheibe erreicht hat: eine Runde aussetzen.
  • Vorsätzliche Behinderung oder Ablenkung des Gegners, wenn dieser wirft: eine Runde aussetzen. Bei Wiederholung: Verlust des Spieles (Legs), weiters Ausscheiden aus dem Spiel.
  • Werfen von drei Pfeilen auf die falsche Position: eine Runde aussetzen.
  • Werden beim Entfernen der Darts noch eigene Spielpunkte gemacht: eine Runde aussetzen
  • Absichtliches Verursachen eines Geräteausfalles, Missbrauch der Ausrüstung, unsportliches Verhalten: Verlust des Spieles (Legs). Bei Wiederholung: Ausscheiden aus dem Spiel. Bei Wettkämpfen, Turnieren und ähnlichen Veranstaltungen, wo Disziplin in erhöhtem Maße nötig ist, kann vom Schiedsrichter oder der Wettkampfleitung ein Ausschluss ausgesprochen werden.

Kategorie: Dart Lexikon | Rules